03.–06.03.2024 #IEM2024

EN Icon Pfeil Icon Pfeil
EN Element 13300 Element 12300 DE
Copy text to the clipboard

The EISENWARENMESSE – INTERNATIONAL HARDWARE FAIR 2022: the industry’s family get-together in Cologne

For the first time in four and a half years, the EISENWARENMESSE – INTERNATIONAL HARDWARE FAIR 2022 will once again present new products from the hardware industry and sector trends. Around 1,400 exhibitors from 50 countries will showcase their new launches in Cologne from 25 to 28 September. The spectrum of products ranges from tools and accessories to fasteners and fixings all the way through to fittings and building and DIY supplies.

The EISENWARENMESSE 2022 comes at a time of immense challenges for the industry: Securing supplies of energy and raw materials has assumed a new dimension of complexity. The coronavirus pandemic and the ongoing war in Ukraine have either completely severed or temporarily interrupted many supply chains. Full warehouses and order books have to contend with a shortage of components and waning consumption. The search for skilled workers is desperate. “Where else could you find a better place than the EISENWARENMESSE – INTERNATIONAL HARDWARE FAIR in Cologne, the industry’s international family get-together, to meet new and existing partners and discuss solutions with peers from across the world? You can’t do that by video call – it takes so much trust, and the best way to create it is still by having a conversation face to face,” says Matthias Becker, Director of the EISENWARENMESSE. 

Trends to try out first-hand 
Alongside face-to-face conversations, the EISENWARENMESSE will focus on the feel and functionality of products: Being able to hold an item in both hands, inspect it from all sides and try it out is crucial – and not just for hand tools. All the segments at the EISENWARENMESSE benefit from being experienced first-hand at the event, from electric appliances to ladders and construction scaffolding, furniture fittings and fixings all the way through to standard DIY supplies. The DIY Boulevard in Hall 11.1 will feature 60 international exhibitors this year. Hosted in cooperation with the association for manufacturers of construction, DIY and garden products Herstellerverband Haus & Garten e.V., it will reach a new length of 272 metres. The German tool manufacturers’ association Fachverband Werkzeugindustrie e.V. will stage a special event that will highlight how its members are contributing to tackling the future issues of sustainability and electromobility. At 11 a.m. on 26 September, the participating companies and association spokespeople will be available to speak to media representatives at a press event hosted at stand D001 C002 in Hall 10.1. 

An overview of all the events is available online at https://bit.ly/3B3A66d

The skilled trades are green at heart: the sustainability megatrend 
Sustainability is not in fact a trend for the skilled trades, but rather an integral part of their identity. After all, their activities are about creating lasting value. To this end, the hardware industry is focusing on long-term solutions for tools and appliances. This includes optimising products to conserve energy and resources.For instance, new machinery enables high-quality products to be manufactured from recycled materials. The spectrum of the latest new launches ranges from recyclable cases and transport aids to brushes made from 100% recycled plastic and wall plugs produced from regrowing materials. Other manufacturers are reducing their material consumption by slimming down their products and thereby processing significantly less plastic. In addition, natural materials such as wood from sustainably managed forests are increasingly being used in tool production. 

Making energy mobile: the new battery systems 
Probably there is hardly any issue as topical today as energy consumption. Manufacturers in the hardware industry have been working to improve the energy efficiency of their tools for some time. Sophisticated battery systems protect the environment and are increasingly making work easier. High-performance storage batteries now offer an emissions-free and quiet alternative to diesel generators. The latest portable power stations ensure an uninterrupted power supply even with intense use, for example when working with a large angle grinder or cement mixer.Long-life, low-maintenance batteries can be produced today without toxic heavy metals and are extremely quick to charge. New solutions are also being presented for the problem that most battery systems are compatible with various appliances but only within the same brand. The latest tools give users complete freedom to connect to any battery pack, regardless of the manufacturer’s preferred brand. This gives users working on the construction site or on home improvement projects more mobility, more convenience and, above all, more cost-efficiency. 

Just do it: more ergonomic tools for greater comfort 
An ageing society is not the only reason why expectations regarding comfort and safety at work are rising. The hardware industry is responding to this demand by improving the ergonomic design of its products and making them simpler to use. One example of this trend can be seen in the new cordless electric screwdrivers with extremely lightweight and ergonomic housings. Screwing by hand is also made easier by flexible cushioning under the soft grip on screwdrivers. The cushioning optimally converts the force applied into a rotational movement. New quick-locking ratchet handles for easily changing nuts also provide improved comfort while working.Similarly comfortable to use are new tools such as nail punches that can be operated without a hammer but still have a high power of impact. Cordless nail guns that operate with compressed air and can be used anywhere ensure independence from power cables. Battery-powered electric wheelbarrows help to transport heavy items over challenging terrain in the home or on the building site. Easier operation is also a feature of new toolboxes that open automatically even when fully loaded thanks to integrated gas springs. 

The new freedom at work: solutions for greater flexibility 
To make work easier, many manufacturers are offering products with enhanced flexibility. These developments include a series of clever solutions to simplify storage or transportation, such as new toolboxes that transform into a backpack in next to no time. This means that multiple tool organisers can be used at once, as it is now easy to carry several. New transport trolleys can be completely configured and customised for different uses.Greater freedom at work is also one of the benefits offered by the new mobile access solutions for renovations or interior construction. Innovative folding scaffold units can be transported and stored while assembled. Their low width allows them to fit in many niches and gaps. Space-saving storage solutions have also been developed for the new quick-folding clamping tables and workbenches, which can withstand high loads despite their low weight.  

Precision and simplification: digital upgrades for existing products 
As is the case in other spheres of life, digitalisation is also advancing in the skilled trades. New connectivity features and apps simplify tasks on the construction site. Manufacturers are offering digital upgrades for marking and measuring tools to further enhance precision and improve the processing of the results. Now touch-operated, they have intuitive software and larger storage capacity to enable faster programming. What’s more, several functions such as a spirit level and angle finder can be combined in a single device with a Bluetooth interface and an app. A further push for digitalisation can be seen in other areas of the hardware industry. In the field of machine and plant construction, operators can register on an online service platform and use a digital 3D view of their own system to search for replacement parts. The same view allows them to check availability and initiate the enquiry or order process directly. New user databases are also available for high-quality storage cabinet systems that now operate with chip identification or facial recognition. This means that they can record who was granted access and when or restrict access at certain times.
Copy text to the clipboard

INTERNATIONALE EISENWARENMESSE 2022: Familientreffen der Branche in Köln

Die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE 2022 zeigt erstmals nach 4,5 Jahren wieder neue Produkte und Trends der Hartwarenbranche. Vom 25. bis zum 28. September werden in Köln rund 1.400 Aussteller aus 50 Ländern ihre Neuheiten präsentieren. Die Bandbreite reicht dabei von Werkzeugen und Zubehör über Befestigungs- und Verbindungstechnik bis hin zu Beschlägen sowie Bau- und Heimwerker-Bedarf.

Die IEM 2022 trifft auch auf eine Zeit, in der die Herausforderungen für die Branche immens sind: Die Beschaffung von Energie und Rohstoffen hat sich in eine neue Dimension entwickelt. Die Corona-Pandemie und der fortwährende Krieg in der Ukraine haben zahlreiche Lieferketten entweder völlig gekappt oder zeitweise auf Eis gelegt. Volle Läger und Auftragsbücher stehen einem Mangel an Komponenten und einem abflauenden Konsum gegenüber. Fachkräfte werden händeringend gesucht. „Welcher Ort wäre besser geeignet als die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN, also das internationale Familientreffen der Branche, um neue und bestehende Partner zu treffen und gemeinsam mit Kollegen aus aller Welt Lösungen zu diskutieren. Das geht nicht per Videoschalte – das hat ganz viel mit Vertrauen zu tun und das entsteht immer noch am besten im persönlichen Gespräch“, ist sich Matthias Becker, Director der IEM sicher. 

Trends zum Anfassen 
Neben dem persönlichen Gespräch stehen Haptik und Funktionalität von Produkten im Vordergrund der IEM: Nicht nur Handwerkzeuge wollen in der Hand gehalten, von allen Seiten betrachtet und ausprobiert werden. Alle Segmente der IEM profitieren vom Erlebnis vor Ort: Vom Elektrowerkzeug über Leitern und Baugerüste, Möbelbeschläge und Befestigungstechnik bis hin zum klassischen Heimwerkerbedarf. Der DIY-Boulevard in Kooperation mit dem Herstellerverband Haus & Garten e.V. in Halle 11.1 umfasst in diesem Jahr 60 internationale Aussteller und erreicht mit 272 Metern Länge eine neue Dimension. Der Fachverband Werkzeugindustrie stellt in einer Sonderschau den Beitrag der deutschen Werkzeughersteller zur Bewältigung der Zukunftsthemen Nachhaltigkeit und Elektromobilität vor. Am 26. September um 11 Uhr stehen die teilnehmenden Unternehmen sowie Verbandsvertreter für Gespräche am Stand D001 C002 in Halle 10.1 für Gespräche im Rahmen eines Pressevents zur Verfügung. 

Eine Übersicht aller Events finden Sie unter https://www.eisenwarenmesse.de/events/events-vor-ort/ 

Handwerk hat grünen Boden: Megatrend Nachhaltigkeit 
Nachhaltigkeit ist für das Handwerk eigentlich kein Trend, sondern Bestandteil der eigenen Identität. Geht es doch bei handwerklichen Tätigkeiten vor allem darum, bleibende Werte zu schaffen. Um das zu erreichen, setzt die Eisenwarenbranche auf langfristige Lösungen bei Werkzeugen und Geräten. Dazu gehört die Optimierung der Produkte für die Schonung von Energie und Ressourcen. Neue Maschinenparks gewährleistet zum Beispiel die Fertigung hochwertiger Produkte aus recycelten Materialien. Das Spektrum aktueller Neuheiten reicht dabei von recyclingfähigen Koffern und Transporthilfen über Pinsel aus hundert Prozent recyceltem Kunststoff oder Dübeln aus nachwachsenden Rohstoffen. Andere Hersteller reduzieren den Materialverbrauch, indem sie ihre Produkte verschlanken und damit deutlich weniger Kunststoff verarbeiten. Außerdem kommen natürliche Materialien wie Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft bei der Produktion von Werkzeugen vermehrt zum Einsatz. 

Energie wird beweglich: Akkus mit System 
Wohl kaum ein anderes Thema ist dieser Tage so aktuell, wie der Energieverbrauch. Schon länger beschäftigen sich Hersteller der Hartwarenbranche damit, Geräte energieeffizienter zu gestalten. Ausgefeilte Akkusysteme schonen die Umwelt und erleichtern zunehmend das Arbeiten. So bieten leistungsfähige Batteriespeicher heute eine abgasfreie und leise Alternative zu Dieselgeneratoren. Aktuelle Mobile Power Stations gewährleisten eine unterbrechungsfreie Stromversorgung selbst bei intensiver Verwendung, zum Beispiel mit einer großen Flex oder einem Zementmischer. Langlebige und wartungsarme Akkus lassen sich heute ohne giftige Schwermetalle herstellen und besonders schnell laden. Neue Lösungen gibt es auch für das Problem, dass die meisten Akkusysteme mit verschiedenen Geräten, aber nur innerhalb derselben Marke kompatibel sind. Aktuelle Geräte bieten die völlige Freiheit, jeden beliebigen Akkupack unabhängig von der bevorzugten Marke zu verwenden. Das (Heim-)Arbeiten wird damit beweglicher, bequemer und vor allem auch preiswerter. 

Einfach machen: Mehr Komfort und Ergonomie für Werkzeuge 
Apropos bequemer: Nicht nur wegen der älter werdenden Gesellschaft wachsen die Ansprüche an Komfort und Sicherheit bei der Arbeit. Die Eisenwarenbranche antwortet darauf unter anderem mit der Verbesserung der ergonomischen Gestaltung und einer Vereinfachung der Bedienung. Ein Beispiel sind neue Akku-Schrauber mit einem besonders leichten und ergonomischen Gehäuse. Auch von Hand wird das Schrauben mit flexiblen Polstern unter dem Weichmantel von Schraubenziehern erleichtert. Diese wandeln die eingesetzte Kraft optimal in eine Drehbewegung um. Für mehr Arbeitskomfort sorgen ebenfalls neue Ratschengriffe mit Schnellverschluss für den bequemen Wechsel von Muttern. Ähnlich komfortabel sind neue Werkzeuge wie Nagelsetzer, die sich ohne Hammer bedienen lassen und trotzdem eine hohe Schlagkraft haben. Ebenso unabhängig vom Netzkabel sind Akku-Nagler, die mit Druckluft funktionieren und überall einsetzbar sind. Akku-Schubkarren helfen dabei, auch in anspruchsvollem Gelände rund um das Haus oder die Baustelle schwere Gegenstände zu transportieren. Erleichtert wird auch die Handhabung von Werkzeugkoffern, die sich mit integrierten Gasdruckfedern selbst im voll beladenen Zustand automatisch öffnen. 

Die neue Arbeitsfreiheit: Lösungen für größere Flexibilität 
Um das Arbeiten zu erleichtern, bieten viele Hersteller Produkte mit erhöhter Flexibilität. Eine Reihe von cleveren Lösungen vereinfacht zum Beispiel die Aufbewahrung oder den Transport. So lassen sich beispielsweise neue Koffer für Geräte im Handumdrehen in einen Rucksack verwandeln. Organizer können so miteinander kombiniert werden, dass man mehrere leicht von Hand tragen kann. Neue Transportwagen lassen sich für unterschiedliche Einsätze vollständig konfigurieren und individuell anpassen. Eine größere Arbeitsfreiheit ermöglichen auch mobile Steiglösungen für die Renovierung oder den Innenausbau. Innovative Faltgerüste können im montierten Zustand transportiert und aufbewahrt werden und finden mit ihrer geringen Breite in vielen Nischen und Lücken Platz. Raumsparend lagern lassen sich auch neue Spann- und Arbeitstische mit Schnellklappfunktion, die trotz ihres leichten Gewichts sehr belastbar sind.  

Präzision und Vereinfachung: Digitale Upgrades bestehender Produkte 
Wie in anderen Lebensbereichen schreitet auch im Handwerk die Digitalisierung voran. Neue Connectivity-Funktionen und Apps erleichtern die Tätigkeiten auf der Baustelle. Vor allem für Markier- und Messgeräte bieten Hersteller ein digitales Upgrade, das die Präzision noch erhöht und die Weiterverarbeitung der Ergebnisse verbessert. Neue Touch-Bedienkonzepte mit intuitiver Software und größere Speicherkapazität ermöglichen dabei eine schnellere Programmierung. Mit Bluetooth-Schnittstelle und App verbinden sich außerdem mehrere Funktionen wie Wasserwaage, Neigungs- und Winkelmesser in einem Gerät. Einen zusätzlichen Digitalisierungsschub gibt es ebenso in anderen Bereichen der Eisenwarenbranche. Im Maschinen- und Anlagenbau können sich Anwender auf einer Online-Serviceplattform anmelden und auf der Suche nach Ersatzteilen die digitale 3D-Ansicht der eigenen Anlage nutzen. Mit Hilfe dieser Ansicht lässt sich die Verfügbarkeit einsehen und unmittelbar ein Anfrage- oder Bestellprozess auslösen. Neue Benutzerdatenbanken gibt es ebenfalls für hochwertige Schranksysteme, die heute mit Chip-Identifikation oder Gesichtserkennung funktionieren. So lässt sich festhalten, wem und wann der Zugriff erlaubt wurde oder eine zeitliche Befristung einrichten.

Functions

Share article via
Download article as PDF
Other languages
DE
Appropriate image material